Monthly Review – Dezember 2016

2016_12_09_pb_lisadaniel_02
Foto: Julia Pommerenke Fotografie

Und nun ist auch der Dezember vorbei. Wahnsinn, wieder liegt ein ganzes Jahr hinter uns. Der Dezember war einer der schönsten Monate des Jahres 2016. Ich entschied mich, trotz dem Prüfungsvorbereitungsstress in der Uni, die Vorweihnachtszeit vollkommen auszukosten und sie ganz bewusst entspannt anzugehen. Der Dezember bereitete mir fast ausschließlich Glücksmomente und einige, an die ich noch lange zurück denken werde.

Read More

Monthly Review – Januar 2016

Man glaubt es kaum. Schon ist der Januar vorbei. Obwohl der Januar mein Geburtstagsmonat is, mag ich ihn nicht besonders. Für mich ist er der unsicherste Monat im Jahr. In sonst keinem anderen, zweifle ich an so vielen Dinge, habe Ideen, verwerfe alte. Jahr für Jahr habe ich immer ein bisschen Anlaufschwierigkeiten zu Beginn des Jahres. 
So war es mir dieses Jahr gar nicht mal so unrecht, dass der Januar dank der Prüfungsvorbereitung nur so an mir vorbei gezogen ist. Angesichts dessen, dass ich morgen schon die erste Prüfung in diesem Semester schreibe, hätte der Januar wohl doch noch etwas länger sein können.. Nun aber zu meinem Rückblick.
GELESEN:
Ich kann es selbst nicht mehr hören – Skripte über Skripte über Skripte. Nächste Woche ist alles vorbei und ich kann es einfach kaum noch erwarten, all meine Unterlagen für ein paar Wochen ganz weit weg zu räumen.
ANGESCHAUT:
Für Fernsehen blieb oft keine Zeit. Aber trotz der Lernerei habe ich mir es nicht nehmen lassen „Making a Murderer“ in nur 3 Tagen durchzusuchten. Ich will gar nicht viel dazu sagen. Falls euch Kriminal- und Justizserien gefallen, dann schaut unbedingt mal rein. Die von Netflix produzierte Serie hat mich umgehauen und sehr zum Nachdenken angeregt.
GLÜCKLICH ÜBER: 
Einen tollen Tag in Straßburg zu Beginn des Monats und über meinen 21. Geburtstag, den mir meine liebsten Freundinnen und meine Familie mal wieder unvergesslich gemacht haben. Danke, dass es euch gibt.  
Außerdem haben mein Liebster und ich endlich unseren ersten Urlaub in diesem Jahr gebucht. Und in nicht mal mehr drei Wochen ist es schon so weit. Vorfreude pur!
TRAURIG ÜBER:
Scheinbar immer größer werdendes Konkurrenzdenken in meiner Umgebung. Fehlendes Verständnis gegenüber Herzenmenschen kann ich einfach nicht nachvollziehen und machen mich sehr traurig.
VERNASCHT:
Oh wei. Während meinen endlosen Schreibtisch-Sessions habe ich so einiges an Süßkram und Junk Food verdrückt.
Not good. Mein Körper hat es mir schon mit vielen Kopfschmerzen und Ausschlag gedankt. Juhu. 
GEKLICKT:
Ich liebe die Vlogs der Michalaks. Wenn ihr Vlogs generell mögt, dann empfehle ich euch dringend mal vorbeizuhuschen. 
Außerdem habe ich vor allem den letzten Text der lieben Luise mal wieder verschlungen. Sie bringt es einfach auf den Punkt. Immer und immer wieder. Und ist eine große Inspiration für mich.
GEKAUFT:
Für ausgiebige Shoppingtage blieb im Januar leider keine Zeit. Dafür liegt ca. zwei Meter von mir entfernt eine riesige Asos-Bestellung! Nächtlichem Online Shopping sei Dank!

Monthly Review – December

Und so schnell ist das Jahr vorbei. Byebye 2015 – Hello 2016!
Ich wünsche euch ein glückliches und gesundes Neues Jahr und hoffe ihr seid gut gestartet!
Auch wenn wir seit heute Januar haben, will ich euch meinen Rückblick aus dem Dezember nicht vorenthalten.
Los gehts..

GELESEN:
Ganz ehrlich? Trotz längerem Krankenhausaufenthalt hab ich kein einziges Mal in ein Buch geschaut. Mir war einfach nicht danach. Dafür habe ich nach Weihnachten mit der Prüfungsvorbereitung angefangen. Hallo Skripte!

ANGESCHAUT:
Zur Ablenkung durfte es immer mal wieder Gossip Girl sein. Ansonsten ist hier nicht viel los mit Fernsehen. Ab und zu einen Tatort. Und Wintersport.

GLÜCKLICH ÜBER: 
Ehrliche Freunde. Mit denen man auch durch schlechte Zeiten geht. Die Weihnachtspause und viel Zeit mit der Familie.
Und vor allem über den Überraschungsbesuch meiner nicht in Deutschland lebenden besten Freundin! 
TRAURIG ÜBER:
Nicht sehr viel. Momentan bin ich rundum glücklich. Aber ich wünschte, einige meiner Mitmenschen hätten mehr Optimismus.
VERNASCHT:
Der Dezember stand unter dem Motto „Schlemmerei“. Nach über einer Woche (entschuldige) Krankenhausfraß habe ich die Feiertage so richtig ausgekostet.
Calories don´t exist in December, right?! 🙂
GEKLICKT:
Momentan gibt es für mich eigentlich nichts besseres, als Lina Mallons twentysomething Kolumnen. Für mich eine der vielfältigsten deutschen Bloggerinnen.

GEKAUFT:
Vor allem Weihnachtsgeschenke.
Einen kuscheligen hellgrauen Rollkragenpullover bei H&M. Und definitiv zu viel Produkte bei Sephora in Straßburg.
Achja, und endlich mein neues iPhone!

Ich hoffe ihr hattet einen aufregenden Dezember!