Living abroad – Warum ich jetzt am anderen Ende der Welt lebe..

FullSizeRender Kopie
Okay, das andere Ende der Welt ist wohl geografisch nicht ganz korrekt. Allerdings fühlt es sich doch sehr so an. Seit vier Wochen lebe ich nun in den USA. Seit meiner Ausreise aus Deutschland haben mich viele Nachrichten, vor allem auf Instagram erreicht. Tatsächlich schaffe ich erst jetzt auf viele Fragen zu antworten, denn die letzten Wochen und Monate waren turbulent.

Read More

Mit dem VW Bus durch Italien

IMG_2823

Wir sind schon wieder eine ganze Weile von unserer Italienreise im Juni zurück. Der Alltag und die Arbeit rufen und doch schwelge ich noch immer täglich in Erinnerungen an diese unvergessliche Zeit. Ich war bereits als Kind einige Male in Italien, hatte nur schöne Momente in diesem Land erlebt und dennoch tendierte ich in den letzten Jahren eher dazu, meinen Sommerurlaub in der Ferne zu verbringen.

Read More

Pfingstwochenende in Bildern – München

img_2531.jpg

Das letzte lange Wochenende nutzten wir für einen spontanen Trip in unser bayrisches Nachbarland. Meine beste Freundin und ihr Liebster waren schon am Samstagmorgen angereist.Und weil wir sowieso nicht oft genug spontane Dinge tun, entschieden wir uns Samstagabend ein Hotelzimmer zu buchen und am frühen Sonntagmorgen in Richtung München zu fahren.

Glücklicherweise waren wir von Stuttgart aus in nur zwei kurzen Autostunden dort und konnten bereits gegen 9:30 Uhr in unser Hotelzimmer einchecken. An dieser Stelle kann ich euch das BOLD Hotel in Giesing wirklich sehr empfehlen. Gemütliche skandinavische Designereinrichtung gepaart mit unfassbar nettem Servicepersonal und wunderbarem Frühstück machten und diesen Kurzurlaub so angenehm wie möglich.

IMG_2457

Den Sonntag nutzten wir für lange Spaziergänge im wunderschönen Englischen Garten, durch Schwabing und den Hofgarten. Gestärkt dank leckerstem Mittagessen im "Trumpf und Kritisch", dem ein oder anderen Augustiner Radler und dem besten Eis vom "Verrückten Eismacher" machten wir uns anschließend noch auf den Weg in den Olympiapark, wo wir Bandproben lauschten, Menschen beobachteten und sehr viel lachten. Wir alle kennen München, vor allem durch die Nähe zu Stuttgart, mittlerweile ganz gut. Auch deshalb hatten wir an diesem Wochenende keineswegs Sightseeing- Stress, sondern genossen diese wunderschöne Stadt. Und dank der Feiertage mit nur wenigen anderen Touristen.

img_2534.jpg
IMG_2562

Nach einem kurzen Verschnaufpäuschen und Locationrecherche für  das anstehende Abendessen im Hotel, planten wir ins nahegelegene Glockenbachviertel zu fahren. Wir entschieden uns für das Mongkok und wurden nicht enttäuscht. Wir hatten leckeres Sushi und gute Cocktails und das Preis-Leistungs-Verhältnis fanden wir absolut fair. Müde, satt und zufrieden fuhren wir wieder zurück ins Hotel.

Am Montagmorgen überlegten wir uns bei einem ausgiebigen Frühstück, an den Starnberger See zu fahren. Wir alle waren noch nie dort und auch das Wetter spielte mit für einen Tag in der Natur.

Nach einem kurzen Stopp in Starnberg (empfanden wir leider als ganz schön touristisch), fuhren wir weiter nach Possenhofen, um das Schloss zu besuchen, in dem die spätere Kaiserin Sisi aufgewachsen ist. Leider handelt es sich bei diesem Schloss nicht um das, welches in den berühmten Filmen zu sehen ist. Trotzdem ist die Gegend und auch das Schloss selbst wunderschön. Weiter ging es für ein gemütliches Mittagessen in ein kleines Restaurant am Seeufer von Tutzing. Wir genossen noch etwas die Sonne und das gute Essen und machten uns anschließend wieder auf den Heimweg.

Auch wenn wir nur zwei Tage unterwegs waren, hat dieser kleine Kurztrip wahnsinnig gut getan und den Horizont mal wieder etwas vom momentan doch sehr stressigen Alltag gelenkt. Doch auch das beste Essen, das beste Bier und die schönsten Orte sind doch nur halb so schön, wenn man sie nicht mit guten Freunden teilen darf.

IMG_2611